LEGO_Blog_richtige_Frage_Fragezeichen

Es geht um die richtige Frage bei LEGO® Serious Play®!

 

7 Fragetypen, die mein Coaching mit LSP so erfolgreich machen!

 

Was zeichnen gute Fragen aus?

 

Du kennst das sicher, wenn jemand dir eine Frage stellst und du nicht gleich darauf antworten kannst, sondern erstmal sagst „das ist eine gute Frage!“. Dann weiß ich, dass ich dir die richtige Frage gestellt habe.

 

Denn diese Frage hast du dir wahrscheinlich so noch nicht gestellt. Oder die Frage kommt gerade zum richtigen Zeitpunkt oder bringt gerade eine neue Perspektive oder Sichtweise ein.

 

Wie muss also eine „richtige“ Frage sein?

 

  1. Offene Fragen: keine geschlossenen Fragen – eigentlich ist das logisch, wenn ich die Frage mit Ja oder Nein beantworten kann, dann regt das nicht meinen Denkprozess an. Also es muss immer eine offene Frage sein.
  2. Frage mit einem Fokus: z.B. „Was sind die Vorteile und Nachteile von Fragen?“ – wie jetzt, worauf soll ich mich jetzt konzentrieren – das verwirrt nur. Also immer nur einen Fokus setzen. Man kann als nächste Frage dann den nächsten Fokus setzen.
  3. Für jeden beantwortbar und trotzdem individuell: z.B. „Welche Stärken bringst du ins Team ein?“ Diese Frage kann jeder beantworten, aber es wird viele unterschiedliche Antworten geben.
  4. Positive Fragen: z.B. „Worauf möchtest du dich in den nächsten Monaten konzentrieren“ und nicht „was möchtest du in den nächsten Monaten vermeiden“. Die Kraft der Gedanken hat große Auswirkungen und wir entscheiden, wohin wir unseren Geist lenken. Ich bevorzuge die positive Seite. Man kann natürlich immer nach Hindernissen fragen – aber ich ergänze dann immer, wie kannst du diese Hindernisse bewältigen.
  5. Fragen zur Vergangenheit/Gegenwart/Zukunft: diese Fragen können einen schönen Weg aufzeigen – von wo bist du gestartet, wo stehst du jetzt und wohin möchtest du gehen.
  6. „Was“ und „wie“ Fragen: diese beiden Fragen öffnen deinen Horizont. Ich vermeide „warum“ Fragen, weil du dann ins argumentieren kommst und wieder im Kopf bist – und genau das versuchen wir in LSP zu vermeiden. Was und wie Fragen öffnen deine Gedankenwelt und die Hände setzen dies dann sichtbar um.
  7. Fragen zur persönlichen Sichtweise: Ich frage immer nach deiner persönlichen Erfahrung oder Meinung. Das ist ja das spannende an diesen Fragen – ich möchte wissen, was du denkst, wie du die Welt siehst. Man kann natürlich auch andere Sichtweisen abfragen, z.B. die Kundensicht. Perspektivenwechsel ist im Coaching immer sehr hilfreich.

 

 

Die richtige Frage öffnet kraftvolle Gespräche und Erkenntnisse. Und das ist mein Ziel bei jedem Coaching. Diese richtigen Fragen zu finden, ist die Aufgabe jedes Coaches oder BeraterIn.

 

Wenn ich jemanden mit der richtigen Frage herausfordere, dann sehe ich, dass der andere nicht nur mit dem Kopf nachdenkt, sondern auch mit dem Herzen – dabei entsteht so ein magischer Moment (für uns beide), der neue Erkenntnisse ermöglicht.

 

Das sind meine persönlichen Highlights im Coaching oder in der Beratung!

 

Willst du auch einmal diesen magischen Moment im Coaching mit LEGO® Serious Play® erleben – dann kontaktiere mich jetzt!

 

Es geht um die richtige Frage bei LEGO® Serious Play®!

Herzliche Grüße
Sonja Liegler
Strukturmeisterin
T. +43 650 34 11 600
E. sonja.liegler@strukturmeisterin.at